Diakonenweihe von P. Johannes

25.11.18

Am 25. November 2018 hatten wir eine besondere Freude. Unser (jetzt) P. Johannes wurde in Maria Plain von Weihbischof Hansjörg Hofer zum Diakon geweiht.

Um 14:00 Uhr war der Beginn der von der Stiftsmusik feierlich musikalisch gestalteten Gottesdienstfeier. Dazu sind zahlreiche Freunde und Bekannte von P. Johannes angereist. Nach einem Grußwort von Erzabt Korbinian wurde der Weihekandidat aufgerufen. Daraufhin hat er mit dem Satz "Hier bin ich!" seine Bereitschaft bekundet als Diakon zu wirken. Weihbischof Hansjörg Hofer hat in seiner Predigt betont, dass der Diakon jemand ist, der sich "bückt". Jemand, der sich um die Menschen kümmert. Diakon sein heißt, so der Weihbischof, zu dienen. Auch wenn P. Johannes im nächsten Jahr zum Priester geweiht wird, so hat er dann dennoch seinen Dienst als Diakon damit nicht verloren. Dieser bildet sozusagen die Grundlage dazu. Um den Dienst als Diakon auszuüben, ist es wichtig ganz in Christus verwurzelt zu sein.

Im Anschluss an die Predigt wurde um den Hl. Geist gebetet und die Heiligen um ihre Fürsprache angerufen. Der Weihbischof legte ihm die Hände auf. Ein sehr eindrucksvoller Moment. Danach wurde er vom Klerikermagister P. Andreas mit dem Gewand des Diakons, der Stola und der Dalmatik, angezogen. Nach der Weihehandlung versah P. Johannes zum ersten mal den Dienst als Diakon am Altar. Den Abschluss der Messe bildete das feierliche "Großer Gott wir loben dich" und der Segen.

Im Anschluss daran wurden noch einige Fotos gemacht und P. Johannes nahm viele Glückwünsche entgegen. Bis es dann zum gemütlichen Teil, zu einem Stehempfang überging.

Wir wünschen P. Johannes, dass er tief verwurzelt ist in Christus und viel Freude an seinem Dienst hat als Diakon. Gottes Segen dazu.

Hier gibt es einige Eindrücke von der Feier.